TU Dortmund

Die bildende Stadt

Master-Entwurf
Prof. Christa Reicher, Päivi Kataikko

Fakultät Raumplanung, Fachgebiet Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung

Im Rahmen des Master-Entwurfes haben wir uns mit der Thematik der bildenden Stadt in Maastricht auseinandergesetzt. Die vielbefahrene Stadtautobahn A2 wird umgebaut und untertunnelt. Was entsteht sind große Freiflächen mitten in der Stadt. Im Rahmen des Projektes “De Groene Loper” (Der Grüne Läufer) bestehen verschiedene Ideen zur Entwicklung dieser Flächen. In dem heterogenen Gebiet liegen einige Bildungseinrichtungen. Wir haben hierzu Ideen im Hinblick auf die bildende Stadt entworfen.

Gruppenfoto-Dortmund
TeilnehmerInnen der Uni Dortmund

Der Entwurf sieht zum einen Wohntypologien vor, die den Ansprüchen verschiedener Zielgruppen entsprechen.  Ausgeprägte Gemeinschaftsflächen in den Wohnhäusern wie auch im gesamten Gebiet laden zu Wohnen miteinander anstatt nebeneinander ein. Ein gemeinsamer Freiraum vernetzt die Bildungseinrichtungen untereinander. Es sollen dort ein Spielplatz und ein Fitnesspfad entstehen. Außerdem wird eine attraktive Wegeverbindung zum Hauptbahnhof hergestellt. Darüber hinaus entstehen ein Multifunktionszentrum und ein neues Quartierszentrum , die die Belebung und Vernetzung der Nachbarschaft sicherstellen sollen. Auf Flächen, die als Nachfragepuffer dienen, sind temporäre Projekte als Zwischennutzungen angedacht.

 

Statements der Studierenden zur bildenden Stadt

Statements-Dortmund1

 

 


←Semesterprojekt der BTU Cottbus-Senftenberg                                 Semesterprojekt FH Erfurt→